Welttag der Fremdenführer 19. Feber 2011

Am 19. Feber fand der Welttag der Fremdenführer statt, der in Tirol alljährlich vom Verein ITF,der Interessensgemeinschaft Tiroler Fremdenführer, veranstaltet wird.
In Innsbruck, Hall, Wattens-Swarovski, Rattenberg, Brixlegg, Kufstein, Kitzbühel, Reutte Landeck und Lienz, hatten Interessierte die Möglichkeit an insgesamt 31 Führungen mit verschiedenen Themeninhalten kostenlos teilzunehmen.

In Innsbruck war vor dem Stadtturm ein ITF-Informationsstand aufgebaut, wo sich Passanten und Teilnehmer an den Führungen über die Vereinstätigkeiten der ITF informieren konnten. Zusätzlich zum Infostand stellte auch dieses Jahr der Verein der Altstadtkaufleute Glühwein und Prosecco zur Verfügung im Gegenzug für eine Spende für eine in Not geratene Tiroler Familie. Sinn und Zweck dieser alljährlich stattfindenden Veranstaltung ist nicht nur eine rege Teilnahme an den unterschiedlichen Führungen, sondern auch eine Stärkung des Images der Tiroler Fremdenführer vor allem bei den Einheimischen.
Das Berufsbild des Fremdenführers hat sich in den vergangenen Jahrzehnten grundlegend verändert: neben persönlichem Engagement und Begeisterung für die Sache ist eine hohe fachliche Kompetenz erforderlich, der eine dreisemestrige Ausbildung mit anspruchsvoller Abschlussprüfung zugrunde liegt. Erst diese berechtigt zur Ausübung dieses selbständigen Berufes und somit zur Durchführung und Organisation von Führungen in ganz Österreich!

Der Aktionstag stieß auf reges Interesse: zählte die ITF im vergangenen Jahr noch ca. 850 Teilnehmer, so waren es heuer bereits 1.200 interessierte und begeisterte Zuhörer bei den verschiedenen Führungen, die insgesamt 2.500 € spendeten! Der gesamte Betrag wurde abzugsfrei über das Sozialamt an eine die betreffende Familie weitergeleitet.

Download Programm 2011